Motorradtour Glaubenberg

Halbtagesausflug


Bald ist Ende Mai, nun muss ganz einfach  der Glaubenbergpass  endlich offen sein, - vor 14 Tagen stand ich vor dem roten Schild: "Geschlossen" Es hat zwar in den Bergen erneut geschneit; - mal nachsehen! Die Tour wäre klar: Steffisburg - Interlaken - Brünig - Sarnen - Glaubenbergpass - Entlebuch. Weiter? Na, das ergibt sich dann...

Infos zu den Pässen: Glaubenberg, Glaubenbühlen, Brünig



Über eine meiner Lieblingsstrecken, der rechten Thunersee-Strasse entlang, gelange ich nach Interlaken, weiter über den Brünig bis nach Sarnen mit seinen wunderschönen Häusern. Und siehe da! Heute klappt die Fahrt, der Glaubenberg ist offen. Das Wetter ist zwar düster und zum Teil liegt über den Bergen, aber das hindert mich keineswegs.



Ich kann kaum eine brauchbare Foto machen, zum Teil fahre ich nämlich im Nebel! Erst ganz oben am Pass, bessert sich das Wetter, der Nebel verzieht sich, ganz scheu zeigt sich hie und da die Sonne. Hier oben sind die Wiesen voller Blumen, der Frühling ist da. Achtung, aufgepasst, abbremsen: Ein Stück weg ist hier Naturstrasse! Kurz nach der Passhöhe steht rechts ein Brunnen mit einer Erinnerungstafel: Aha, die Armee hat also 1944 diese Strasse gebaut.



An diesem beschaulichen Ort - mit dem Rauschen des Wasserfalls - lässt sich gut rasten, ein Ort der Besinnung: Niklaus von Flueh mahnt hier zur Tugend. Keine Angst, mein Motorrad fällt nicht um! Ich habe die Aufnahme mit dem Selbstauslöser gemacht und hatte ganz einfach keine Zeit auf die andere Seite zu gelangen bis es "Klick" machte!. 




Eine wirklich wunderschöne Gegend ist das hier! Mittlerweile habe ich auch den Kanton gewechselt, bin vom Obwaldnerland herkommend nun  im Luzernerland unterwegs, hinunter ins Tal Entlebuch, diegleichnahmige Ortschaft ist Endpunkt der Passstrasse. Das Entlebuch ist übrigens ein geschütztes "Biospähren-Reservat" und  in die entsprechende Liste der  UNESCO aufgenommen. 




Das Wetter wird immer besser, - wenn ich über den Glaubenberg zurückfahre, ja dann liegt die "Panoramastrasse" auch noch drin die vor 14 Tagen ebenfalls noch geschlossen war. Was tue ich also? Logisch, - ich fahre zurück! Nun gelingt mir auch noch eine Aufnahme  der Passstrasse auf der Obwaldnerseite, auf der Hinfahrt war hier dicker Nebel! 
In Giswil stelle ich erfreut fest: Panoramastrasse offen. Als Panoramastrasse wird übrigens der Glaubenhühlen-, oder auch Glaubenbielenpass benannt. Diese Fahrt habe ich in einem andern Beitrag bereits beschrieben, hier nur soviel: Beim Grenzstein, es ist wieder die Kantonsgrenze Obwalden - Luzern steht, dass auch diese Strasse 1944 durch die Armee erstellt wurde.




Eine gelungene Aufnahme, nicht wahr? Bei der Ortschaft Flühli überquert eine Brücke ein tiefes Tobel, hier ist die Strasse eng und voller Kehren, für mich ist das ein idealer Rastplatz.



Ich fahre nun auf der Strasse Richtung Schallenberg, hier wurden die Wiesen  bereits gemäht . Seht ihr übrigens am Horizont bei den sich auftürmenden Wolken den tiefen Bergeinschnitt? Das ist die Sichel, dahinter liegt das liebliche Justistal, ein wunderschönes Wandergebiet der Region Thunersee. Am Ende der Schallenbergstrasse geniesse ich den grandiosen Blick auf die Stockhornkette und hinunter auf Steffisburg. Bei der grossen Wiese in der Bildmitte liegt übrigens mein Wohnort. Das war wieder eine Fahrt, - ganz einfach schön!


 

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 23.01.2013. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/motorrad_glaubenberg.html