Motorradrundtour Region Zug

5-Pässe-Fahrt durch die Kantone Luzern - Schwyz - Zug - Zürich und Aargau

Start und Ziel dieser  kleinen aber feinen Rundtour von rund 185 km Länge und über 5 Passübergänge ist Luzern, Hauptort des gleichnamigen Kantons.
Luzern kannst du aus der Region Mittelland über die A2, oder z.B. aus der Region Obwalden / Brünig über die A8 erreichen. Die Anfahrtsroute - vielleicht eher über Haupt- und Nebenstrassen überlasse ich dir, - mit Hilfe der GPSies-Kartenfunktionen ist es ja einfach, die Route ab deinem Wohnort zu starten. 

Ein Tipp: Klicke unten auf der Karte auf Details, die Karte öffnet sich in einem neuen Fenster. Klicke nun auf Vollbild, wechsle bei "Gelände" in die Ansichten Karte oder Satellit und wähle Google, - schalte die Kilometeranzeige ein, so kannst du die Route bequem verfolgen.
Alle Pässe dieser Tour haben eine eigene Seite innerhalb meiner Homepage, klicke für Infos und Bilder einfach auf den entsprechenden fettgedruckten Link.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.





Deine Tour beginnt auf dem ehrwürdigen Bahnhofplatz Luzern in Sichtweite der weltberühmten Kapellbrücke. Fahre über die Seebrücke und biege nach rechts ab auf die Seeuferstrasse Nr. 2. Fahre dem Seeufer entlang, geniesse den Ausblick auf die Berge und den Vierwaldstättersee. Kurz vor Merlischachen wechselst du vom Kanton Luzern in den Kanton Schwyz, - nein, da ist keine Zollstation, du merkst nichts vom Kantonswechsel, ich will dir einfach die Vielfalt der Schweiz aufzeigen! Bei Küssnacht (ca. km 14), endet  der See.

Durchfahre Küssnacht auf der Zugerstasse in allgemeiner Richtung nach Cham. Bei ca. km 17 wechselst du vom Kanton Schwyz nun in den Kanton Zug und alsbald siehst du die Gestade des Zugersees. Folge der Strasse über Risch nach Holzhäusern. Hier biegst du in die Nr. 4 ein  und fährst weiter nach  Chämleten  bis Cham das du bei ca. km 26 erreichst. Bleib auf der Nr. 4, durchquere Cham und fahre dem Seeufer entlang nach Zug. Zug umfährt du wenn du weiter auf der Nr. 4 weiterfährt bis ca. km 31. Hier biegst du nach links auf die Aegeristrasse ab und tuckerst durch eine wunderschöne Landschaft  über Moosrank - dann durch den Wald nach Nidfuren  und weiter über Neuheim und schlussendlich auf der Sihlbruggstrasse, teils nahe dem Ufer der Sihl entlang bis nach Sihlbrugg. Du triffst in Sihlbrugg, dem Start zu deinem ersten Pass (ca. km 44) unmittelbar vor der Brücke über die Sihl ein. Die Brücke bildet übrigens die Grenze zwischen den  Kantonen Zug und Zürich. Biege auf die Brücke ein und fahre auf der Zugerstrasse, es ist die Nr. 388 in Richtung Hirzelpass


Nun fährst du gegenüber der Strasse auf der du gekommen bist, - einfach in einem andern Kanton! Die Strasse steigt schnell an und nach einigen Kehren bist du bereits oben bei der Ortschaft Hirzel die diesem Passübergang den Namen gegeben hat angekommen. Die Ortschaft Hirzel ist zugleich auch die Passhöhe auf 684 m.ü.M. Der Hirzelpass ist gut ausgebaut und sehr stark befahren, bildet er doch eine meist willkommene Abkürzung auf dem Weg ins Bündnerland.  

Du fährst den Rickenpass nicht zu Ende, bei ca. km 48, direkt vor der Rechtskurve die in den Wald führt, fährst du geradeaus in die Harüslistrasse in Richtung Forenmoos - Neuhaus (km 50). Über die Bergstrasse geht's weiter  über Horgenberg und im Wald parallel zur Autobahn  durch den Staatsforst hinunter an die Sihl (km 56) Wenn du die Brücke überquert hast, biegst du nach rechts auf die Nr. 4 ab und fährst der Siel entlang bis nach Langnau am Albis (km 60)  


Langnau am Albis ist Startpunkt zum zweiten Passübergang, eben dem Albispass. Über die Schwerzistrasse erreichst du die Albisstrasse. Biege nach links ab, bald erreichst du auf der gut ausgebauten Strasse Unteralbis. Wunderschön ist die Aussicht bis hinauf zur Passhöhe auf 793 m.ü.M., wohl auch darum ist der Albispass ein bekanntes Erholungsgebiet der ganzen Region.  Langsam Durst bekommen? Selbstverständlich ist oben auf dem Albis Gelegenheit diesem Übel abzuhelfen!
Die Abfahrt hinunter nach Türlen ist wenig spektakulär aber kurz vor der letzten Kurve bietet sich dir ein wirklich schöner Blick hinunter auf den Türlersee. Kurz nach km 65 biegst du rechts ab und fährst dem Türlersee entlang nach Obertal - Eugstertal und weiter bis zur Abzweigung Richtung Tägerst. (ca. km 72)
Die kleine Ortschaft Tägerst gehört zur Gemeinde Stallikon und ist Start zu deinem dritten Passübergang der Buchenegg. Es sind nur wenige Kurven bis hinauf zur Passhöhe auf 786 m.ü.M, da kommt kaum ein Schräglagengefühl auf. Umso erfreulicher ist dafür die Abfahrt die einige schöne Kurven aufweist und wunderschöne Blicke über die Landschaft hinweg gewährt. 

Ach ja, auf der Passhöhe kannst du deinen Durst wieder löschen, - falls das schon wider nötig ist. Du fährst die Bucheneggstrasse nicht zu Ende. Wenn du auf die Albisstrasse triffst - vor 15 km warst du da ganz in der Nähe, schau mal auf der Karte nach, biegst du nach links ab und übst dich im Ortschaftsfahren, 50 km/h sind erlaubt, die Radarkasten lassen grüssen.
Also gemütlich bis Adliswil, hier biegst du auf die Rellstenstrasse ein und fährst Richtung Leimbach. Die Leimbacherstrasse mündet dann in die Soodstrasse (Nr 4). Diese Strasse führt dich  nach Zürich Leimbach - Zürich Brunau bis km 85 (Zürich Saalsporthalle). Hier biegst du nach links ab in die Uetlibergstrasse und fährst auf's Albisguetli. Weiter via die Schweighoferstrasse bis zur Birmensdorferstrasse. Bei der Einmündung in die Birmensdorferstrasse biegt du links ab und folgst dem Weg über das Feldermoos nach Uitikon. Durch den Altholz-Wald  hindurch - km 95 - und du kommst in Schlieren an. Biege links auf die Badenerstrasse ein und - langsam meist ist nur 50 erlaubt nach Dietikon. 




IN ARBEIT



 185 km, überhaupt  keine grosse Strecke - und doch hast du auch auf dieser Tour viel gesehen und ganz bestimmt Neues entdeckt, vielleicht in einer Region der Schweiz die dir vorher weniger bekannt war. Ich kann dir verraten: Es ist überall schön! 
Hast du bemerkt, dass unser Land halt doch ziemlich überbaut ist und bist du mit mir auch der Meinung, dass zu den Erholungsgebieten Sorge getragen werden muss?

Du hast immerhin 5 Passübergänge befahren und warst in 5 Kantonen der Schweiz, keine schlechte Bilanz für eine so kurze Strecke!

Ich  wette; - auch diese Tour wird dir gefallen! Viel Spass beim Auskunden meiner Heimat, pass dabei auf dich auf.

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 10.03.2014. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/motorrad_region_zug.html