Motorradtour Jura 

Rundtour 3

Wieder einmal eine Rundtour durch den schweizerischen Jura und das angrenzende Frankreich  gefällig? Ja? Finde ich super! Hier präsentiere ich eine Möglichkeit. Als Start zu dieser knapp 300 km langen Tour,  habe ich diesmal als Ausgangspunkt Grenchen im Kanton Solothurn gewählt.

Die Anfahrtsroute überlasse ich dir, mit Hilfe der GPSies-Kartenfunktionen ist es ja einfach, die Route ab deinem Wohnort zu starten.  Ein Tipp: Klicke unten auf der Karte auf Details, die Karte öffnet sich in einem neuen Fenster. Klicke nun auf Vollbild, wechsle bei "Gelände" in die Ansichten Karte oder Satellit und wähle Google, - schalte die Kilometeranzeige ein, so kannst du die Route bequem verfolgen.

Die Tour führt dich durch die typische und idyllische Juralandschaft und zum Teil dem gemächlich fliessenden Doubs entlang. Ich weiss es: Die Tour wird dir gefallen.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.



Weitere Bilder - nebst den unten eingefügten Bildern - finden Sie, wenn Sie die Karte mit Klick auf "Details" vergrössern und nach unten scrollen bis "Picasa Web Albums". 


Von Grenchen aus  fährst du auf der Hauptstrasse Richtung Bettlach - Bellach - Solothurn - Wiedlisbach - Oensingen nach Balsthal, - hier beginnt  der Passwang-Pass. Diesen wunderschönen Übergang mit dem Scheiteltunell befährst du bis zu seinem Endpunkt in Erschwil. Im Dorf Erschwil (SO) nach links abzweigen in Richtung Grindel / Bärschwil und hier abzweigen nach Bärschwil-Station. Nun nach links in die Hauptstasse einbiegen und bis zum Wegweiser Liesberg (BL) fahren. In Liesberg angekommen in die Kirchgasse einbiegen. Jetzt geht's, nein fährt's steil durch die schmale Strasse hinauf auf den Liesberg - ein wunderschönes Highlight - und  Huggerwald hinunter nach Kleinlützel, jetzt wieder im Kanton Solothurn.

Kurz nach Kleinlützel überquerst du die Staatsgrenze nach Frankreich und fährst jetzt auf der "Internationalen" in Richtung Lucelle. Meist verläuft diese Strasse auf französischem Boden direkt der Grenze entlang, zwischendurch bist du kurz in der Schweiz eine wunderschöne Gegend diese Grenzlandschaft, mach langsam, geniesse diese Fahrt! 


In Lucelle angekommen nicht in die Schweiz einbiegen, sondern bei der Zollstation (Bild oben) nach rechts Richtung Porrentruy abbiegen. In weniger als einem Kilometer nach links in die Schweiz einbiegen und der Route Principale vorerst mal in Richtung Porrentruy folgen.

Nacheinander folgen die Ortschaften La Touillère - Charmoille -Miserez-Dessous - Miécourt. Nun der Route d'Alle folgen und bei der nächsten Abzweigung der Hauptstrasse Richtung Vendlincourt - Bonfol. Weiter geht die Reise durch die schöne Juralandschaft nach Beumevésin - Lugnez - Motignez - Grandcourt - Courtemaîche - Bure bis zur Ortschaft Fahy.


In Fahy dem Wegweiser Grandfontaine / Damvant folgen, ein wunderschönes Teilstück deiner heutigen Tour! Die schmale aber sehr gut gebaute Strasse führt dich mitten durch Weid- und Ackerland längs der Landesgrenze nach Grandfontaine - Réclere und über die Route Principale (D73) weiter nach Damvant zur Staatsgrenze. Nun in Frankreich folgst du weiter der D73 bis nach Pont-de-Roide, zweigst dort nach links ab auf die D437 und erreichst nach rund 10 km Saint-Hippolyte. Im Städtchen - gegenüber dem Hotel de Ville - darfst du den Abzweig nach links "La Suisse" auf die D437c nicht verpassen. Fahre die kommende Strecke entlang des Doubs zurück in die Schweiz langsam, die Landschaft ist traumhaft! Bei Brémoncourt / La Motte steht die unbewachte Zollstation; - du bist jetzt wieder in der Schweiz.


Die Landschaft am Doubs ist in der Schweiz genau so schön, die Natur kennt eben keine Landesgrenzen! Nach den Ortschaften Ocourt - Pontoye  triffst du nach kurzer Zeit vor St. Ursanne auf eine Kreiselkreuzung. Fahre nach rechts, du umfährst so das Städtchen. Aber halte gegenüber der bekannten Steinbogenbrücke an, der Blick lohnt sich. St. Ursanne ist nämlich ein Ort der bereits 850 n. Chr. in Chroniken erwähnt wird, schalte hier doch einen - wohlverdienten - Halt ein. 


Etwa 300 m nach der Steinbrücke biegst du beim weissen Wegweiser Soubey / Epauvilles scharf nach rechts ab, vor dir siehst du den Viadukt der Glovelier-Porrentruy-Bahn. Jetzt geht's kurvenreich bergan, über die Route du Clos du Doubs erreichst du auf der Anhöhe Epauvilles, später Essertvallon und schliesslich unten im Tal die Ortschaft Soubey am Ufer des Doubs gelegen. Kein Verweilen, die Strecke geht kurvenreich sofort wieder hoch bis Les Enfers; - ein Kurvenparadies!

Aufpassen: Am Ende des Weilers Les Enfers biegst du links ab auf eine kleine Strasse die die dich auf der Anhöhe - zuerst durch einen Wald - schnurstracks nach La Bosse führt. Die Abzweigung ist leider nicht einfach zu finden, schau dir doch dazu die Karte an. (Detailansicht wählen und am Besten auf Google-Earth-Ansicht umstellen)  


Kurz nach La Bosse erreichst du die Hauptstrasse 18 (Rue des Rangiers), biege nach rechts ab und fahre über Le Bémont - Saignelégier - Les Emibois - Le Noirmont - Le Boéchat bis kurz vor Les Bois. Folge vor Les Bois dem Wegweiser nach links in Richtung Cerneaux au Maire / Le Petit Claude. Nun geht deine Tour wieder auf Nebenstrassen weiter, kein Verkehr, höchstens Kühe auf der Strasse!

Jura pur, gute Luft, weite Sicht, fahr wieder langsam, schau dir die wunderschöne Gegend an. Die Nebenstrasse führt nach den beiden vorgenannten Ortschaften über Cerneaux Lombard - Le Peuchapatte nach Les Vacheries. Nach rund 300 m auf der Hauptstrasse abbiegen in die Rue de la Chaux in Richtung La Chaux-des-Breuleux. Du erreichst die Hauptstrasse Rue de la Gruère, aber bereits nach rund 3 km heisst es wieder abbiegen nach Les Vacheriés-Genevez. Achtung: Nachfolgenden Abzweig auf die Nebenstrasse nach Les Genevez nicht verpassen! Weiter  auf der Nebenstrasse die durch Weideland führt nach Bellelay - Le Fuet - Saicourt - Saules bis nach Reconvilier.


So, der grösste Teil dieser Juratour liegt hinter dir! In Reconvilier biegst du nach rechts ein in die Hauptstrasse E 27 Richtung Tavannes. Weiter auf der Strasse Nr 30 über den Pierre-Pertuis nach Sonceboz-Sombeval und auf der Nr 6 Richtung Biel fahren. Ich habe zwischendurch ein kurzes Stück die Autobahn benutzt und bin dann auf der Hauptstrasse gemütlich zurück an den Ausgangsort Grenchen gefahren. Knapp 300 km z.T. anstrengend - aber wunderschön. Fahr die Tour, du wirst begeistert sein.

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 01.11.2014. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/motorrad_rundtour_jura_lucelle.html