Motorradtour Jura 

Rundtour 4

Nicht wahr, der Jura mit seiner so typischen Landschaft ist schön? Ich präsentiere dir hier eine weitere Rundtour durch den schweizerischen Jura und das angrenzende Frankreich. Als Start zu dieser rund 125 km langen Tour,  habe ich diesmal als Ausgangspunkt Neuenburg, die Hauptstadt des gleichnamigen Kantons gewählt.

Auch diese Tour führt dich durch die idyllische Juralandschaft und zum Teil dem gemächlich dahin fliessenden Doubs entlang. Ich bin überzeugt: Auch diese Tour wird dir gefallen.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.



Weitere Bilder - nebst den unten eingefügten Bildern - finden Sie, wenn Sie die Karte mit Klick auf "Details" vergrössern und nach unten scrollen bis "Picasa Web Albums". 


Start und Ziel unserer Tour ist die Kreiselkreuzung "Rue du Vergier Rond" / "Avenue des Cadollies" ausserhalb Neuenburgs. Du startest in Richtung Rue du Vergier Rond - No 10 - in Richtung Corselles. Am Ende der Ortschaft Corselles zweigst du bei der Kreiselkreuzung ab Richtung Route de la Tourne. Ein erster Fahrspass wartet: Der Col "La Tourne", er  bringt dich hoch auf 1'166 m.ü.M. und dann hinunter zum Passende nach Les Petit-Ponts. Fahr weiter nach Les Ponts-de-Martel und folge dem Wegweiser in Richtung Le Locle. Nach gut 10 km Fahrt  durch - es ist einfach so - typische Juralandschaft, triffst du in der Uhrenmetropole Le Locle ein.

Am Ende der Hauptstrasse die längs durch Le Locle führt, es ist die No 20, ja - da bist du direkt oben auf einem Pass angekommen: Dem Col des Roches, auf 916 m.ü.M. Nach diesem sicher unverhofften Passvergnügen kommst du unmittelbar an die Landesgrenze die kurz hinter dem Grenztunnel liegt. (2. Bild unten) Wenn du Zeit hast, mach unbedingt einen Abstecher nach Les Brenets hinunter an den Lac des Brenets. Die Strasse zweigt direkt nach dem Tunnel - noch auf Schweizerboden - nach rechts ab und führt wieder in einen kurzen Tunnel. (3. + 4. Bild unten). 
Ohne diesen Abstecher fährst du über die Grenze - jetzt ist es nicht mehr die 20, sondern die D461 - und landest beim französischen Zoll auf dem nächsten Pass: Dem Col France.

Zoll passiert, - jetzt bist du im département du dubs! Fahre nun auf der D461 weiter hinunter an die Gestade des Dubs, ein überaus lieblicher Fluss. In Morteau angekommen, nach rechts Richtung Maîche auf die D437abbiegen.
Die rund 30 km lange Route bis Maîche ist abwechslungsreich, Wald, Weiden und Dörfer wechseln sich ab. Für mich als "Bergler" immer wieder etwas Spezielles.

In Maîche nach rechts auf die D464 abbiegen und dem Wegweiser nach Charquemont folgen. Nun fängt die Strasse in Richtung Creux-de-Charquemont  leicht an zu steigen um dann nach Foumet-Blancheroche wieder bis hinunter - erneut an die Ufer des Doubs - zu sinken. Kurven, eine Traumaussicht findest du hier, der Wald gibt immer wieder den Blick auf den Grenzfluss Doubs frei, der sich hier durch die Landschaft schlängelt.


So, nach diesem echten Schräglagenvergnügen hinunter an den Doubs ist die Staatsgrenze zurück in die Schweiz in Sicht! Den Doubs überquerst du auf einer schmalen Stahlbrücke, nach der Brücke steht rechts die heute meist verlassene Zollstation Biaufond. Diese liegt auf Neuenburgerboden, während dem der gegenüberliegende Gasthof im Kanton Jura liegt. Nicht nur die Landesgrenze, auch die Kantonsgrenzen fallen hier am Doubs zusammen.


Ist sie nicht wunderschön, die Landschaft am Doubs,  mach doch einen Halt hier an der Grenzstation, geniesse die Ruhe hier, - die Hektik holt dich ja bald wieder ein...

Ja,  nun geht's aber wieder nach oben, hinauf nach La-Chaux-de-Fonds! Kurven, kurze Tunnels, rechts der Doubs, fahr gemütlich auf auf der Côte-du-Doubs  nach oben. 
Bei den gut sichtbaren Wasserschwellen  im Doubs ist auf der Brücke die Grenze markiert. Dies scheint nicht mehr so wichtig zu sein wie auch schon, das Schild ist doch ziemlich lädiert. 


Letzte Kurven und du bist oben auf der Anhöhe in Richtung La-Chaux-de-Fonds, ebenfalls eine führende Metropole der Uhrenindustrie. Folge den Wegweisen Richtung Neuenburg / Neuchâtel, sie führen dich zur Vue des Alpes. Als Motorradfahrer fährst du sicher über den Passübergang und lässt das Autobahntunnel schlicht unbeachtet, - oder?

Es geht schnell voran auf der gut ausgebauten Strasse über die Vue des Alpes, die Passhöhe in 1'283 m.ü.M. ist bald erreicht. Auch hier: Mach einen Halt, schau hinunter auf das Neuenbeurgerland mit seinem See.
Nun  noch die Talfahrt und bald bist du an der Kreiselkreuzung in Corselles angelangt, bei der du die Route begonnen hast.


Ich wünsche dir eine gute Heimkehr, ich weiss du bist voller neuer Eindrücke die du verarbeiten musst. Was leben wir doch in einem schönen Land! Wir fahren über die Grenzen, verständigen uns notfalls mit Händen und Füssen falls wir des Französischen nicht mächtig sind - und es funktioniert, funktioniert grossartig. Ich schliesse auch bei dieser Tour so: Fahr die Tour, du wirst begeistert sein.

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 01.11.2014. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/motorrad_rundtour_jura_maiche.html