Sanetsch-Pass (Schweiz) mit dem Motorrad

Bericht, Fotos und Route zur Motorradtour auf den Sanetsch

Ein  Säumerweg über den Sanetschpass ist uralt. Funde belegen, dass er bereits 3'000 - 2'000 Jahre vor Chr. regelmässig begangen wurde. Der Pass blieb auf der Bernerseite ein Säumerweg, eine Strasse von Gsteig her, über die hunderte Meter hohe Felswand hinauf wurde nie realisiert. Für uns Motorradfahrer ist der Sanetsch also ein Einwegpass - aber der lohnt sich!

Auf der Walliserseite, von Sion aus, - führt eine schmale, rund 32 km lange Strasse mit max. 15% Steigung bis hinauf zur Passhöhe und weiter bis zum Stausee, der nach der Passhöhe in der Talsohle liegt. Die Passhöhe des Sanetschpasses, französisch Col du Sénin, aber auch Col du Sanetsch genannt, ist auf 2'252 m.ü.M..

Beachte meine  Beschreibungen zwischen den Bildblöcken, sowie die Bildtexte. (Mit der Maus über die Bilder fahren)

Du kannst diese anspruchsvolle Tour mit zwei weiteren absoluten Highlight-Passtouren erweitern, - fahre weiter das Wallis hinunter bis Saxon. Ab hier fährst du auf den Col du Lein und hinunter nach Volléges. Weiter Richtung Verbier bis Montagnier, - ja und nun rauf auf den Col de la Croix de Coeur und wieder hinunter nach Riddes ins Rhonetal. Ich garantiere dir, wenn du die Drei befahren hast,  - du hast genug für den Tag!
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.

Das aktuelle Wetter: Fahre mit der Maus über das Wettersymbol.

Weitere Bilder - nebst den unten eingefügten Bildern - findest du, wenn du die Karte mit Klick auf "Details" vergrösserst und nach unten scrollst bis "Picasa Web Albums". 



Grössere Kartenansicht

Bei der Kreuzung auf dem Bild unten kommst du von Savièse her und fährst weiter Richtung Sanetsch. Bei der Rückfahrt schlage ich dir vor den Weg über Conthey zu wählen; - gemäss den weiter unten eingefügten Beschreibungen.

Die beiden nächsten Bilder zeigen den Tunnel 3 wie ich ihn in den Jahren 2008 - 2010 angetroffen habe. Der Tunnel wies viele Schlaglöcher auf, der Boden war stets nass und sehr glitschig. Im Tunnel wurde für die Saison 2011 gearbeitet: Ein Belag wurde eingebracht, seitliche Öffnungen im Fels fördern das Trocknen des Tunnelinnern, an der Decke wurden Wasserabweisbleche angebracht. Danke!

2011. Die Signalisation ist neu, das Symbol Querrinne fehlt nun - ist nicht mehr notwendig. Der Tunneleingang wurde verbessert. Pass trotzdem auf!

Nach dem Besuch des Sanetschdörflis mit der Kapelle und der Gondelbahn die hinunter ins Bernerland nach Gsteig führt, Rückfahrt zur Passhöhe und gemächlich,  - Kurve um Kurve - hinunter nach Sion dem Anfangs- und Endpunkt der Fahrt. Für den letzten Rest der Fahrt kannst du eine neue Strecke wählen, - lies  nach den folgenden Fotos weiter.

Bild unten: Tunnel 3, Zustand wie ich ihn 2008 - 2010 angetroffen habe. Kaum im Tunnel: Nässe, glitschiger Boden mit vielen Schlaglöchern.

Bilder unten: Tunnel 3, Neue Signalisation, der Tunnel weist einen Belag auf, Bleche weisen das Wasser ab.

Nächste 2 Bilder unten: Auf der  Rückfahrt zu Tunnel 2 und Blick beim Ausgang des Tunnels auf die entfernten Bergketten.

Bis zur Kreuzung unten ist der Rückweg gleich. Du bist, wenn du nach meiner Beschreibung gefahren bist, von links, von Savièse her gekommen.  Wähle doch für den Rest der  Rückfahrt nach Sion eine andere Strecke, fahre geradeaus in Richtung Conthey. Der Weg führt dich über Pomeiron - Premploz - St.Severin - Conthey - La Muraz wieder auf die ursprüngliche Strasse zurück nach Sion.
Schau auf der GPS-Karte oben nach. Karte mit Klick auf "Details" vergrössen und unter "Karte" Google einschalten.

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 21.02.2015. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/paesse_schweiz/sanetsch.html