Kurztour Engadin, Vintschgau, Provinz Sondrio, Sommer 2007

 

Reiseroute:

  

1. Tag:

Steffisburg - Schallenbergpass - Kriens - Altdorf - Bürglen - Klausenpass - Glarus - Kerenzerberg - Landquart - Klosters - Davos - Flüelapass - Susch - Abstecher nach Guarda - Scuol - Martina - Vinadi - Samnaun.





2. Tag:

Samnaun - Nauders - Reschenpass - Schluderns - Spondigna - Stilfserjoch - Bormio - Sta. Caterina - Gaviapass - Ponte di Legno - Incudine - Monno - Pso. Mortirolo - Pso. di Guspessa - (Abzweig Richtung Tirano nicht verpassen) - Tirano - Campocologno - Poschiavo - Berninapass bis Abzweig Richtung Forcola di Livigno - Forcola di Livigno - Livigno -Tunell Engadinerkraftwerke - Ofenpass - Sta. Maria.

3. Tag:

Sta. Maria - Ofenpass - Zernez - St. Moritz - Malojapass - Castasegna - Chiavenna - Splügenpass - Splügen - Pso. del S. Bernardino - Arbedo-Bellinzona - Biasca (ab Mesocco Autostrasse/Autobahn bis Biasca) - Pso. del Lucomagno - Disentis - Oberalppass - Andermatt.
Bis jetzt: 3 Tage mit traumhaftem Wetter, doch je näher ich dem Oberalp komme, desto schlechter wird das Wetter, - dichtester Nebel und Regen! Dank GPS finde ich die Kehren des Oberalppasses! In Andermatt ziehe ich meine Regenkleider über und statt wie geplant über den Sustenpass, fahre ich halt auf der Autobahn nach Hause. (Auf der Karte habe ich aber den Rückweg über den Susten eingetragen!)

Infos zu den einzelnen Pässen findest du auch unter den entsprechenden Pässeseiten.
Diese Tour: Absolut empfehlenswert!

 

Routenlänge total: 1'225 km
(über den Sustenpass 1'110 km)


Karten:

1. Tag:

Hinfahrt Steffisburg - Samnaun. (Den Start der Karte habe ich bewusst nicht in Steffisburg gewählt, sondern etwas entfernt erst in Unterlangenegg. Grund: So bleiben die einzelnen Startfahren der Touren auf der Pässe-/Routenkarte ersichtlich. Neben dem Klausenpass ist auch der Kerenzerberg sehr schön. Wenn du im Engadin bist, mach dann den Abstecher hinauf nach Guarda, - das lohnt sich.
Hilfe zum Download der Karten auf dein Navi.


2. Tag:

Samnaun - Sta. Maria. Die Strasse zum Stilfserjoch (Stelvio) wird ständig ausgebaut und gesichert. Die Strasse über den Gaviapass hingegen habe ich gegenüber dem Jahr 2006 beinahe unverändert angetroffen, dieser Weg verlangt volle Aufmerksamkeit, es hat da doch viele enge Kurven.

Eine wahre Freude ist die Fahrt über den kleinen Mortirolopass. Auf der Passhöhe bin ich gegen den Pso. Guspessa abgebogen und ein auf die Strasse gemalter Hinweis "Tirano" brachte mich auf einer nun wirklich engen Nebenstrasse hinunter direkt  vor die Stadt Tirano.

Aufpassen: Öffne die Karte, klicke auf Details,  -> Vollbild  ->  Gelände  -> Karte Google, -> Kilometeranzeige einschalten. Bei km 170 bist du in Monno und fährst hinauf auf den Pso. Mortirolo. Leider ist auf der GPSies-Karte die Strasse hinüber auf den Pso di Guspessa nicht eingetragen. (Die Garmin MapeSource-Karte kennt die Strasse) Du findest die Strasse Richtung Pso di Guspessa, sie ist da! Auf dem Guspessa den Wegweiser "Tirano" nicht verpassen. Folge der Strasse mit Haarnadelkurven und du landest praktisch vor Tirano.
Du kannst auf der Passhöhe Mortirolo aber auch geradeaus weiterfahren und erreicht in Mazzo di Valtellina das Tal, nach links Richtung Tirano abbiegen. Allles klar?


3. Tag:

Sta. Maria - Steffisburg. Wie oben unter 3. Tag beschrieben, habe ich in der Karte den Sustenpass eingeplant. Du musst ja - wenn du meine Route fährst - nicht auch mieses Wetter haben!


Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 23.01.2013. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/sondrio/motorrad_urlaub_sondrio_route.html