Pässewettbewerb Schweiz 2015
Concours des cols   giro des passi  cross passing 

Tourenvorschläge 2

Wie befahre ich die 130 Pässe? 
Die Reihenfolge der einzelnen Pässefahrten oder Touren ist freigestellt. Nach Reglement muss aber jeder Pass vollständig befahren werden, also vom  Anfangs- bis Zielort oder umgekehrt. 
Hier präsentiere ich eine Lösung, wie die 130 Pässe und Strecken (also Grundpässe und Zusatzwettbewerb TOPP) als fortlaufende Touren mit Beginn bei Genf und Ende im Wallis bewältigt werden. Ein Überblick gibt dir die Merkzettelkarte unten, - dann folgen die einzelnen Touren, Vorschlag 1 bis 15. Auch wenn du nur einzelne Routen befahren willst, erhältst du bestimmt Anhaltspunkte für deine Planung. Mehrheitlich erkläre ich die Anfahrts- und Verbindungsstrecken der einzelnen Pässe, die eigentlchen Passstrecken entnimmst du bitte den entsprechenden verlinkten Passseiten.

Karten, Planungshilfen
Schalte mit Klick auf "Details" die Grossansicht der Karte ein. Klick auf "Mehr": Anzeige "km" einschalten, du kannst die Route in verschiedenen Ansichten verfolgen. Mit Klick auf das blaue Google-Earth-Symbol kannst du die Strecke abfliegen.
Jede Route kann auch ab deinem Wohnort gestartet werden, - scrolle bis "Route berechnen von".
Weitere Planungshilfen: Waypointkarte zum selbständigen planen auf der Hauptseite FMS Pässefahren;  Anregungen findest du auch im Forum Pässefahren. 

Download

- Selbständige Konvertierung, Anpassung: Hilfe zum Download der Karten auf dein Navi.
- Die fertige Datei Garmin (.gpx) und TOMTOM (.itn) ist bei jeder Karte. (Speichern unter!)

Übernachten
Auf mehrtägigen Touren wirst du unterwegs übernachten. Für Biker gibt es  dazu ein Spezialangebot der HOTELCARD.
Spezialrabatt für Biker:   Fr.  70.--  statt  Fr.   95.--  /  1 Jahr
Orientiere dich hier: Unterkunft 

 

Der Pässewettbewerb 2015 - DAS Highlight für Töfffahrer !





 

 Vorschlag 6
 Start: Gunten (BE)

 Gegend: BE, FR, VD
  Ziel: Spiez (BE)

 Pässe: 8

 Punkte: 2'922
  Länge: 345 km

 Gesamtanstieg: 8'082 m

 Gesamtabstieg: 8'025 m

 Höhendifferenz: 1'381 m

 Download: 

Garmin (.gpx) Vorschlag 6

TomTom (.itn) Vorschlag 6

 Pässe dieser Route: GurnigelLe GiblouxJaunpassSaanenmöserCol du PillonCol des MossesCol de la CroixAbländschen


Start: Gunten, genau am Zielort der Strecke 5. Von Gunten aus fährst du der rechtsufrigen Thunerseestrasse entlang nach Thun und hältst dich hier an die blauen Wegweiser Bern. Fahre auf der Hauptstrasse bis zum Kreisel bei km 11. Hier biegst du ab in die Gurnigelstrasse (3. Ausfahrt)  und fährst bis Seftigen. Ende Seftigen  beim weissen Wegweiser Gurzelen nach links abbiegen und bei der kommenden Kreuzung mit der Hauptstrasse nach links bis Wattenwil fahren (km 21). In Wattenwil dem Wegweiser nach Burgistein / Riggisberg folgen. Kurz vor Riggisberg triffst du auf die Kreuzung Richtung Gurnigel (km 26.5). Links rauf auf den Gurnigel (1. Pass der heutigen Tour) der dich hinüber nach Zollhaus bringt (km 56). Biege rechts ab und fahre über Oberschrot - Plasselb nach Gifers (km 68) In Gifers scharf nach rechts auf die 1210 abbiegen und über Pafuet - Le Mouret - Treyvaux geht's hinunter an den Lac de la Gruyère (km 80). Fahre über die Staumauer und weiter über Farvagny - Villars-le-Gibloux - Orsonnens zur Kreuzung bei km 92. Hier biegst du nach links ab und erreichst bei km 97 Grangettes, Start zum 2. Pass dem Le Gibloux. Nach links abbiegen und über den Le Gibloux via Le Châtelard hinüber nach Vuippens fahren (km 107).

Halte dich nun an den Wegweiser in Richtung Echarlens, bald überquerst du - diesmal auf einer Brücke - erneut den Lac de la Gruyère und gelangst nach Corbières. Rechts abbiegen und dem See entlang über Botterens  bis vor Broc fahren. Du kommst an eine grosse Kreuzung (km 118), hier geradeaus fahren direkt auf die Strasse welche dich zum Jaunpass bringt. Via Charmey erreichst du die Ortschaft Jaun. Siehst du rechts den Wegweiser Abländschen? Aus diesem Seitental kommst du Stunden später her wenn du den Abländchenpass befahren hast. Vorerst aber geht's nun rauf auf den Jaunpass (3. Pass) und hinunter nach Reidenbach (km 148). Bei der Einmündung der Jaun- in die Haupstrasse rechts abbiegen und bis Zweisimmen (km 156.5) fahren, Start zum 4. Pass, dem Saanenmöser-Übergang. Also hoch über die Saanenmöser und runter nach Saanen.
Weiter geht's, fahre Richtung Col du Pillon. Über Gstaad -  Feutersoey - Gsteig erreichst du die Passhöhe des Col du Pillon (5. Pass) und via Les Diablerets (da kommst du heute nochmals vorbei!) - Le Sépey - Fontanney erreichst du Aigle, den Endpunkt des Pillonpasses (km 213). Hier in Aigle fährst du in Richtung Ollons weiter und erreichst bald Villars-sur-Ollon, Start zu deinem 6. Pass dem Col de la Croix der dich wieder nach Le Diablerets bringt (km 243).
In Diablerets links abbiegen, die Konstellation der Pässe erfordert, dass du die Strecke bis zur Abweigung Richtung Col des Mosses ein zweites Mal befährst. Also fahre bis zur unübersehbaren Abzweigung (km 251) und  fahre auf der 11 hinauf auf den Col des Mosses (7. Pass) und hinunter nach Etivaz und weiter bis nach Château-d'Oex (km 271), dem Endpunkt des Col de Mosses. Bemerkung: Du hast so den Col des Mosses nicht vollständig befahren, das Stück Aigle - Abzweig fährst du in Vorschlag 15 noch einmal! Du weisst: Jeder Pass wird vollständig befahren, das ist schlicht Ehrensache!
Fahre auf der 11 weiter in Richtung Saanen (km 284), hier bist du wieder zurück in der deutschsprechenden Schweiz. Die Umfahrungsstrasse bringt dich direkt auf die Strasse in Richtung Saanenmöser. Aufgepasst, der Einstieg zum Abländschenpass  - kurz nach Saanen bei ca. km 284 - ist nicht beschildert und sieht aus wie eine Garageneinfahrt, schau dir das auf der Karte Abländschen genau an.
Also rein in diese gedeckte Strassenführung und die schmale Strasse hoch über den Abländchen hinunter ist Abländschental, das Tal hinaus bis du bei Jaun wieder auf die Jaunstrasse triffst. Rechts abbiegen und das Stück Jaunpass bis Reidenbach ein zweites Mal befahren, geht schlicht nicht anders! In Reidenbach angekommen (km 316), biegst du dieses Mal nach links ab und durchfährst das ganze schmucke Simmental über Boltigen -  Därstetten bis Erlenbach. Vor dem Autobahnanschluss biegst du auf die Hauptstrasse in Richtung Wimmis ein und erreichst wenig später Spiez am Thunersee, den Endpunkt deiner heutigen Tour. Ein schönes Stück Schweiz, diese 6. Tour!
Du kannst deine Tour nahtlos mit Vorschlag 7 weiterführen.




 

 Vorschlag 7
 Start: Spiez (BE)

 Gegend: BO, Zentral-CH
  Ziel: Root (LU)

 Pässe: 7

 Punkte: 2'200
  Länge: 333 km

 Gesamtanstieg: 9'339 m

 Gesamtabstieg: 9'553 m

 Höhendifferenz: 1'544 m

 Download: 

Garmin (.gpx) Vorschlag 7

TomTom (.itn) Vorschlag 7

 Pässe dieser Tour: BrünigÄcherliBristenKlausenKerenzerbergPragelMichaelskreuz

Achtung: Der Pragelpass dieser Tour ist Samstags und Sonntags geschlossen!

Start: Spiez, genau am Zielort der Strecke 6. Halte dich in Spiez an die blauen Wegweiser und fahre auf der 11 dem See entlang nach Interlaken. Vor Interlaken (km 17.5) wechsle auf die A8 und umfahre mittels dem Rugentunell die Metropole Interlaken. Bei der nächsten Ausfahrt verlässt du die A8 wieder und folgst den blauen Wegweisern, welche dich über die Brücke auf die rechtsufrige Brienzerseestrasse lotsen.Über Ringgenberg - Oberried - Ebligen erreichst du Brienz. Durchfahre Brienz und folge wieder den blauen Wegweisern Richtung Brienzwiler. Hier beginnt dein 1.heutiger  Pass, der Bünig. Fahre über den Brünig nach Lungern (km 52) und weiter bis Sarnen (km 69), fahre auf der alten Hauptstrasse meide die A8, du hast viel mehr von der schönen Fahrt. In Sarnen rechts halten und nach Kerns fahren (km 71.5). Kerns durchfahren und später beim Weiler Sand rechts in die Ächerlistrasse abbiegen (km 73). Der wunderschöne und kurvenreiche  Ächerlipass bringt dich nach Dallenwil, (km 92.5) geniesse diese Fahrt!
Beim Eintreffen auf die Hauptstrasse nach links abbiegen und auf der 374 talauswärts fahren bis km 96.5. Jetzt wird es aber doch Zeit für eine Autobahnfahrt, die Distanz erfordert das. Fahre auf die A2 in Richtung Lugano, traversiere dabei den rund 10 km langen Seelisbergtunell und bleibe auf der A2 bis zur Ausfahrt Amsteg (km133.5).

In Amsteg überquerst du die Reuss, biegst nach rechts ab ins Dorf Amsteg und bei km 144 biegst du links ab in Richtung Bristen (Einwegstrecke. Es geht hoch, - eine interessante Fahrt wartet auf dich bis du die Ortschaft Bristen und später bei km139.5 die Talstation der Golzeren-Seilbahn im Maderanertal erreichst.Nach einem wohlverdienten Halt machst du dich auf die Rückfahrt, bei km 144.5 bist du wieder bei der Reussbrücke vorne in Amsteg. Auf der alten Gotthardstrasse fährst du talaus und erreichst in Altdorf bei km 157 die Abzweigung Richtung Klausenpass. Ein langer und wunderschöner Pass, eben der Klausenpass wartet auf dich. Dein Zähler weist 46 km mehr auf, wenn du bei km 203 in Linthal im Glarnerland ankommst. Talaus geht nun deine Fahrt bis Glarus (km 220). Rund 3 km später bist du in Netstal, hier biegst du rechts in die Mollisstrasse ab, diese führt dich direkt nach Mollis und auf den Weg zum Kernezerberg (km 228). Also hoch auf den Kerenzerberg, geniesse dabei die grandiose Sicht hinunter auf den Walensee. Der Kerenzerberg endet unten in Mühlehorn bei km 238. Wir fahren nicht den gleichen Weg zurück sondern "nehmen" die Autobahn A3. Fahre also auf die Autobahn in Richtung Luzern und verlasse diese wieder bei ca. km 245 bei der Ausfahrt Mollis / Klausenpass. Fahre nun wieder taleinwärts über Näfels nach Netstal und biege bei ca. km 254 nach rechts ab Richtung Riedern / Pragelpass. Es folgt ein Highlight, die Fahrt über den Pragelplass. Bei km 260 kommst du zum Klöntalersee und bei km 287 bist du unten in Muotathal im Kanton Schwyz.
Dein nächstes Ziel ist der Kantonshauptort Schwyz, den  erreichst du bei km 300. Durchfahre Schwyz halte dich an die Wegweiser Seewen und fahre dort auf die Autobahn A4 in Richtung Zug. Bei der Ausfahrt Küssnacht (km 320) verlässt du die A4, hältst dich links  und fährst auf der Zugerstrasse nach Küssnacht (km 322.5). Im Kreisel  die 1. Ausfahrt in Richtung Udligenswil nehmen. In Udligenswil in Richtung Meierskappel fahren und bei km 327.5 nach links Richtung Michaelskreuz abbiegen. Die wunderschön angelegte Strasse bringt dich über das Michaelskreuz hinüber nach Root (km 333.3), Ende deiner heutigen Tour. Ein schönes Stück Schweiz, diese 7. Tour!
Du kannst deine Tour nahtlos mit Vorschlag 8 weiterführen.




 

 Vorschlag 8
 Start: Root (LU)

 Gegend: Zentral-CH, ZH
  Ziel: Langnau a.A. (ZH)

 Pässe: 9

 Punkte: 1'223
 Länge: 235 km

 Gesamtanstieg: 5'001 m

 Gesamtabstieg: 4'852 m

 Höhendifferenz: 1'000  m

 Download:

 Garmin (.gpx) Vorschlag 8

TomTom (.itn) Vorschlag 8

 Pässe dieser Tour: KistenpassZugerbergSattelIbergereggSatteleggEtzelRatenHirzelAlbisBuchenegg   

Achtung: Der Zugerbergpass dieser Tour ist Samstags und Sonntags geschlossen!

Start: Root, genau am Zielort der Strecke 7. Fahre bei Gisikon auf die A4 in Richtung Zug, bei km 11 wechselst du auf die A4a und fährst bis zum Ende der Autobahn. Bei der Ampelanlage  (km 19.7) biegst du rechts ab in die Walterswilerstrasse, bei km 21.1 biegst du in die Neuheimerstrasse ab und bei km 22.4 nach rechts in die Edlisbacherstrassee. In Edlisbach hältst du dich an den Wegweiser Menziken. das du bei km 25.5 erreichst.
Menziken, Start deines 1. Passes dieser Tour über den Kistenpass. Bei der Klosterkirche biegst du rechts ab und folgst dem Wegweiser Gubel. Die schmale Strasse führt dich hinauf auf den Kistenpass und hinüber nach Oberägeri hier triffst du bei km 33.7 auf die Hauptstrasse. (Die genaue Streckenführung der einzelnen Pässe entnimmst du bitte der jeweiligen Passkarte)
Von Oberägeri aus fährst du nach Unterägeri und weiter bis zur Kreuzung bei km 38.6. Hier biegst du in einer Spitzkehre in das kleine Nebensträsschen ab das dich hinauf auf den Zugerberg (2. Pass) bringt. (Noch einmal: Der Zugerberg ist Samstags und Sonntags geschlossen) Auf der Passhöhe halte dich links und fahre via Hintergeissboden - Früebüel - Ballisbrugg (km 47)  hinunter nach Walchwil bis zur Hauptstrasse (km 52.5). Fahre nach links den Gestaden des Zugersees entang bis zu seinem Ende in Arth bei km 57. 
Arth ist Start zu deinem 3. Pass dem Sattel. Um eine gute Streckenführung zu erhalten welche der besonderen Konstellation der Pässe Rechnung trägt, erledigst du den Sattel in drei einzelnen Abschnitten.1. Teil: Fahre nun weiter über Oberarth - Goldau - Steinerberg (km 63.5) bis hinauf auf den Sattel (km 68). Hier verlässt du die Sattelstrasse und biegst nach rechts ab auf die 8 die Schlagstrasse, welche dich hinunter nach Schwyz bringt (km 76). In Schwyz fährst du in Richtung Rickenbach und rauf auf die Ibergeregg (4. Pass, km 87.3) und runter nach Oberiberg und weiter nach Unteriberg dem Endpunkt der Ibergeregg (km 96).

Fahre auf der 386 weiter an den Sihlsee und über Euthal bis nach Willerzell (km 105). Rechts abbiegen und rauf auf die Sattelegg (5. Pass, km 110) und runter nach Vorderthal, Endpunt der Sattelegg. Nach links halten und das Wägital hinausfahren bis Siebnen (km 122) und bis vor Lachen. Bei km 125 fährst du auf die Autobahn A3 in Richtung Zürich bis zur Ausfahrt Pfäffikon (km 130). Auf der Hauptstrasse in Pfäffikon biegst du bei km 131 nach rechts ab auf die Etzelstrasse. Unter der Autobahn durch aun rauf auf den Etzel (6. Pass, km 136.3)  und - zuletzt ist es der Waldweg -  hinunter an den Sihlsee (km 140.5). Fahre auf der Rabenneststrasse bis ganz in die Nähe von Einsiedeln (km 141) - Ende des Etzel-Übergangs - und biege dann rechts ab auf die Hauptstrasse welche dich nach Biberbrugg bringt (km 145). Nun folgt der 2. Abschnitt des Sattel: Halte dich in Biberbrugg nach links und fahre  über Schwyzerbrugg - 2. Altmatt - Rothenthurm bis nach Sattel (km 157). Da warst du heute schon mal, biege aber nun nach rechts ab auf die Ägeristrasse, fahre bis Morgarten und dem Ägerisee entlang bis Oberägeri das du bei km164.8 erreichst.
In Oberägeri biegst du nach rechts in die Alosenstrasse ein und fährst hinauf auf den Ratenpass (7. Pass, km 169.7) und hinunter bis du kurz nach Schwyzerbrugg auf die Hauptstrasse triffst. Nun musst du doch tatsächlich das kuze Stück Sattelstrasse bis Biberbrugg zum zweiten Mal befahren! So, nun fahren wir aber den Sattelpass endlich fertig. 3. Teil: Nach Biberbruggnach weiter nach Schindellegi, im Kreisel 1. Ausfahrt benutzen und weiterfahren bis Pfäffikon das du bei km 185 erreichst.
In Pfäffikon bei der Hauptstrasse nach links abbiegen und auf der Kantonsstrasse dem Seeufer entlang über Bächi - Richterswil  nach Wädenswil fahren (km 1943) Beim Kreisel nimmst du die zweite Ausfahrt und fährst püber Burstel auf der Zugerstrasse bis du bei km 200.3 auf die Srasse triffst welche auf den Hirzel führt. Fahre auf den Hirzel hinauf (gehört nicht zum Wettbewerb) und hinunter bis Sihlbrugg (km 206.5)

Beim Kreisel in Sihlbrugg nimmst du die erste Ausfahrt und fährst auf der Sihltalstrasse bis Langnau a.Albis (km 216). Nach links die Neue Dorfstrasse rauf, bei der Kreuzung mit der Hauptstrasse (217.6) nach links abbiegen und auf den Albis (8. Pass, km 220.8) hinauffahren und hinunter bis zur Abzweigung nach Türlen (km 222.7).Biege rechts ab und fahre bis Türlen, Endpunkt des Albis-Übergangs. Weiter geht deine Fahrt dem Türlersee entlang und über Aeugstertal bis km 228.1. Hier biegst du nach rechts ab in Richtung Tägerst, Start zum letzten Pass für heute, der Buchenegg. Also noch einmal Effort, rauf auf die Buchenegg (90. Pass, km 230.5) und runter bis du bei der Kreuzung mit der Hauptstrasse ankommst (km 233.5). Fahre rechts nach Langnaua.Albis denn das ist der effektive Endpunkt des Buchenegg-Übergangs und zugleich Ende deiner heutigen Strecke. Ein schönes Stück Schweiz, diese 8. Tour!
Du kannst deine Tour nahtlos mit Vorschlag 9 weiterführen.




 

 Vorschlag 9
 Start: Langnau a.A (ZH)

 Gegend: Ost-CH, SH
  Ziel: Elgg (ZH)

 Pässe: 12

 Punkte: 1'051
 Länge: 376 km

 Gesamtanstieg: 7'176 m

 Gesamtabstieg: 7'193 m

 Höhendifferenz: 757 m

 Download:

 Garmin (.gpx) Vorschlag 9

TomTom (.itn) Vorschlag 9

 Pässe dieser Tour: Ricken (nicht im Wettbewerb),  RiegelschwendiStossRuppenSt. AntonHölzisbergLeimensteigTannenberg/LocherhofNollenOttenbergRandenOberhallauerbergGirenbad

Start: Langnau a.A., genau am Zielort der Strecke 8. Fahre von Langnau a.Albis hinunter an den See (km 6.5), biege nach rechts in die Seestrasse ein und fahre bis zur Fähre Meilen (km 10.3) Anstelle eines grossen Umweges gönnen wir uns zu Beginn der Tour eine schöne Fahrt über den Zürichsee. Die Fähre zirkuliert alle 10 Minuten, eine Überfahrt inkl. Fahrer kostet für ein Motorrad Fr 5.--. Also rauf auf die Fähre, Motorrad sichern und dann die frische Brise und die Sicht geniessen. Bei km 13 bist du bereits in Meilen angekommen, - ab der Fähre fahren und unmittelbar nach rechts auf die Seestrasse einbiegen. Über Männedorf - Ürikon erreichst du das Seeende in Rapperswil. Fahre weiter nach Jona und auf der 8 via Neuhaus - Eschenbach über den Ricken (zählt nicht zum Wettbewerb) hinüber nach Wattwil (km 54). Halte dich an die Wegweiser Ebnat-Kappel / Krummenau und fahre auf der SG13 bis Krummenau (km 63), Start deines 1. heutigen Passes, der Riegelschwendi. Biege von der Haupstrasse nach links in die schmale Wintersbergstrasse ab und fahre in Kehren hoch über Bendel (km 66) nach Hemberg (km 70.8) und hinunter nach Sankt Peterzell, das du bei km 74 erreichst. Halte dich rechts, auf der 8 erreichst du Wald und später Waldstatt (km 84). Beim Kreisel verlässt du die 8 und fährst auf der Nebenstrasse 463 nach Hundwil (km 87) und weiter hinauf nach Stein (km 90). Bei km 91.8 biegt die 463 nach rechts ab und via Umfahrungsstrasse erreichst du bei km 93.5 Teufen. Beim Kreisel in Richtung Bühler abfahren das du bei km 99 erreichst, fahre weiter bis Gais (km 102.5). Gais ist der Startort des 2. Passes dem Stoss der dich hinunter nach Altstätten (km 112) führt.
Biege nach links ab und fahre auf der Trogenstrasse den Ruppen (3. Pass) hinauf zur Landmark (km 120.3) und hinunter nach Trogen, dem Endpunkt des Ruppen (km 125.5).  Durch die Konstellation der Pässe wirst du den Teil Landmark - Altstätten des Ruppen noch einmal befahren. Halte dich in Trogen rechts an den Wegweiser Wald, die Ortschaft Wald erreichst du bei km 130, weiter geht deine Fahrt bis Oberegg, Start des St. Anton (4. Pass).

Der St. Anton - oben auf der Passhöhe geniesst du bei klarem Wetter eine Traumsicht - bringt dich zurück zur Landmark (km 142.5). Nun hinunter nach Altstätten, diesen Weg kennst du ja schon,  - Altstätten erreichst du heute zum zweiten Mal bei km 150.5.
Praktisch  gegenüber fährst du anschliessend  in die Edenstrasse, später ist es die Forststrasse bis du bei  km 152.1 auf die Kreuzung mit der SG67 triffst. Folge der SG67 über Hinterforst bis nach Eichberg (km 156). Eichberg ist Start zum 5. Pass dem Hölzisberg der dich über Eggerstanden nach Appenzell bringt (km 165).
Durchfahre auf der 448 Appenzell, beim Kreisel (km 166.7) biegst du rechts ab in die Haslenstrasse, fahre auf der Haslenstrasse bis km 168.7, biege hier nach rechts ab in Richtung Schlatt hinauf auf den Leimensteig (6. Pass). Schlatt erreichst du bei km 170 und den Leimensteig (Restaurant) bei km 172.6. Die Talfahrt endet in Schlatt-Haslen,(km 175). Biege rechts auf die Hauptstrasse ab und fahre bis Trogen (178.6) da warst du ja heute auch schon einmal. Fahre rechts zum Kreisel, aber dieses Mal biegst du nach links ab in Richtung Teufen (km 179.5). Halte dich in Teufen links und fahre auf der Hauptstrasse parallell zur Bahnlinie bis du bei km 182.5 auf die Umfahrungsstrasse trifft. Nach rechts weiterfahren - nun ist es die Hauptstrasse, später die Teufenerstrasse bis hinunter nach St. Gallen (km 186).

St. Gallen ist Start deines 7. Passes, dem Tannenberg / Locherhof. Ab deinem Standort bei km 186 fährst du nach links auf die Rosenbergstrasse, biegst bei km 186.5 rechts ab in die Feldlistrasse (SG56) und bei der Kreuzung bei km 187 fährst du geradeaus auf der Sankt Josefen Strasse, bis du bei km 187.8 die Unterführung der Autobahn erreichst. Hat das geklappt, bist du auf dem richtigen Weg! Fahre auf der SG56 nach Engelburg (km 191)  und weiter auf der Tannenbergstrasse bis zur Abzweigung bei km 193.4 hinauf auf den Tannenberg (km 194.6) Geniesse hier die Sicht auf den Bodensee! Ein schmales Strässchen führt dich hinunter bis du bei km 196  wieder auf die Tannenbergstrasse triffst. Biege rechts ab und fahre über Niederwil zum Endpunkt des Tannenberg / Locherhhof-Übergangs in Waldkirch (km198.5). Weiter zum nächsten Pass, - den erreichst du in knapp 20 km.

In Waldkirch biegst du nach links in die Hauptwilerstrasse ab und fährst nach Hauptwil (km 201). Folge nun den Wegweisern nach Bischofszell (km 205), dann Zuckenriet (km 212) und später Zuzwil (km 216). Nun biegst du nordwärts in die SG93 ein und fährst bis Wuppenau (km 219). Wuppenau ist Start zu deinem 8. Pass, dem Nollen. Biege nach rechts in die Nollenstrasse ab, in Hosenruck bei km 221 links abbiegen und die rund 300 m hoch zur Passhöhe fahren. (Restaurant Nollen). Zurück zur Hauptstrasse und weiter bis Neukirch a.d. Thur (km 227), Endpunkt des Nollen-Übergangs. Nächstes Ziel: Weinfelden. Biege in Neukirch a.d. Thur links ab und fahre über Bürglen nach Weinfelden. In Weinfelden fährst du auf der Amiswilerstrasse in die Stadt bis zur Kirche bei km 237.3. Hier ist der Start zum 9. Pass, dem Ottenberg.
Rechts in die Kirchgasse abbiegen und auf der Hausstrasse bergwärts fahren, via der Straussbergstrasse erreichst du die Passhöhe des Ottenberg (gelber Wegweiser, km 240.3). Links abbliebgen und dann bei km 240.4 rechts in die Wachtersbergstrasse einbiegen auf der du Hugelshofen, den Endpunkt des Ottenberg bei km 243 erreichst.
Der nächste Pass ist erst oben nach Schaffhausen! Den Weg dorthin überlasse ich gerne dir, meine Vorschlag: In Hugelshofen nach links bis Märstetten (km 247), dann über Müllheim (km 252) nordwärts nach Stein am Rhein (km 268) und über Schlatt / Neuparadies (km 282) nach Schaffhausen (km 288). Durchfahre Schaffhausen nordwärts und halte dich an den Wegweiser Hemmental. Hemmental ist Start zum 10. Pass dem Randen. Kurz nach der Ortschaftstafel biegst du nach rechts hoch und folgst dem weissen Wegweiser Beggingen. Ab km 296 bis zur Passhöhe bei km 298.3 mit du mit einer allerdings gut präparierten Naturstrasse Vorlieb nehmen. Nach der Kreuzung bis hinunter nach Beggingen (km 303) dem Endpunkt des Randen, ist das Strässchen wieder asphaltiert. Links auf die Dorfstrasse abbiegen und bis Schleitheim fahren (km 307). Schleitheim ist Start zu deinem 11. Pass dem Oberhallauerberg. Fahre am Ende der Ortschaft südwärts über den Oberhallauerberg via Hinterer Berghof (km 311.5)  hinunter nach Oberhallau (km 314.5), dem Endpunkt dieses Übergangs.

Nächster Fixpunkt: Turbenthal, gerne überlasse ich dir wieder die Streckenführung, - mein Vorschlag: Nach Neunkirch fahren (km 317) und weiter nach Schaffhausen. Bei km 329 überquerst du den Rhein, folgst den grünen Wegweisern zur A4 und fährst südwärtds bis zur Autobahnkreuzung bei km 351, hier den Schildern Richtung Winterthur folgen und bei km 352 die Autobahn verlassen und Richtung Zentrum Winterthur fahren. Bei km 356 biegst du in die Tösstalstrasse ein und  fährst durch bisTurbenthal das du bei km 368.5 erreichst. Turbenthal ist Start zu deinem 12. heutigen Pass, dem Girenbad. Beim Wegweiser Girenbad links hoch zur Passhöhe (km 371.9) und via  Oberschlatt - Hofstetten - Sennhof nach Elgg (km 376.3)  dem Endpunkt des Girenbad-Übergangs fahren. Ein schönes Stück Schweiz, diese 9. Tour!
Du kannst deine Tour nahtlos mit Vorschlag 10 weiterführen.




 

 Vorschlag 10
 Start: Elgg (ZH)

 Gegend: Ost-CH, GR
  Ziel: Pontresina (GR)

Pässe: 12

Punkte: 3'966
Länge: 389 km

 Gesamtanstieg:  10'997 m

 Gesamtabstieg:  9'715 m

 Höhendifferenz: 2'062  m

 Download:

 Garmin (.gpx) Vorschlag 10

TomTom (.itn) Vorschlag 10

 Pässe dieser Tour: SternenbergGhöchHulfteggWasserfluhSchwägalpWildhausSt. LuzisteigWolfgangFlüelaOfenUmbrailBernina

Start: Elgg, genau am Zielort der Strecke 9. Dein erstes heutiges Ziel ist der Startort des 1. Passes, dem Sternenberg in Fischingen. Folge hier in Elgg dem Wegweiser in Richtung Seelmatten (km 5.5), das du via Iltishausen erreichst. In Seelmatten nach links abbiegen und via Bichelsee-Balterswil (km 8) auf der K38 nach Dussnang (km 11.8) fahren. Durch Dussnang fährst du auf der K40 und biegst dann nach rechts auf die K41 ab, Fischingen erreichst du bei km 13.5.

So, nun folgt der 1. Pass der Sternenberg. Fahre in Fischingen geradeaus bis Au (km 16), biege rechts ab und fahre über Rotbühl (km17.7) Chaltebrunne (km 20), Obergfell (km 22) bis zur Kreuzung bei km 23.9. Dein Weg hinunter nach Bauma führt nach links, du kannst aber gern dem kleinen Ort Sternenberg einen Besuch abstatten, es sind lediglch ca. 300 m Weg. Über Höchstock (km 25) - Hörnen  (km 28.5) erreichst du Bauma (km 29), den Endpunkt des Sternenberg.
Du hast eben auf der Brücke den Fluss Töss dann die Bahnlinie überfahren und so die Hauptstrasse 15 erreicht. Es geht weiter: Via Dorfstrasse biegst du bei km 29.4 nach links in die Bäretswilerstrasse ab und fährst über Neuthal (km31) nach Bäretswil das du bei km 33.5 erreichst.
Bäretswil ist Start zu deinem 2. Pass  dem Ghöch-Übergang. Biege bei km 33.6 nach links in die Alte Bettswilerstrasse ein und fahre über Vorderbettswil - Hinterbettswil (km 35.5) bis Wirzwil. Hier biegst du rechts ab in die Ghöchstrasse und fährst - vielfach durch den Wald hinauf zur Passhöhe Ghöch. Deine Beweisfoto machst du beim Parkplatz links (km 38.3) unmittelbar vor der höchsten Stelle. Die wunderschöne Talfahrt bringt dich über Ferenwaltsberg (km 39) - Klein-Bäretswil (km 40.2) hinunter nach Gibswil, Endpunkt des Ghöch-Übergangs, du bist wieder auf der Hauptstrasse 15 die du bei Bauma passiert hast.

Biege nach links ab und fahre auf der 15 über Fischenthal (km 45) nach Steg. Bei km 46.6 biegst du nach rechts ab Richtung Hulftegg (3. Pass). Fahre auf der Hulfteggstrasse hinauf zur Passhöhe mit Restaurant (km 51.3) und dann hinunter nach Mühlrüti (km 54.2), Endpunkt des Hulfteggpasses. Fahre auf der Hauptstrasse weiter über Mosnang (km 60) nach Bütschwil (km 62.5). Biege in Bütschwil nach rechts auf die Hauptstrasse 16 und fahre über Dietfurt - Langensteig (km 65.2) bis Lichtensteig (km 67). Biege nach links in die Wasserfluhstrasse ein und fahre über die Wasserfluh (4. Pass) hinüber nach Brunnadern das du bei km 72.4 erreichst.
Von Brunnadern-Neckertal aus fährst du nach rechts auf der Hauptstrasse bis Sankt Peterzell, hier warst du bei der letzten Tour schon. Dieses Mal biegst du aber nicht Richtung Hemberg, sondern ausgangs Dorf nach rechts auf die Bächlistrasse ab (km 76.6) und fährst auf der wunderschönen Nebenstrasse über Bächli (km 79.3) nach Urnäsch das du bei km 87.5 erreichst.
Urnäsch ist der Start deines nächsten Passes. Biege nach rechts ab und fahre auf der Schwägalpstrasse hinauf zur Pässhöhe Schwägalp (5. Pass, km 93.3) und hinunter nach Neu Sankt Johann, das du bei km 108 erreichst. Die Schwägalp - eine wunderschöne Tour! 

In Neu Sankt Johann nach links abbiegen und über Nesslau (km 109.3) - Alt Sankt Johann (km 118.5) - Unterwasser (km 120) nach Wildhaus (km 123.5) fahren. Wildhaus ist Start zum gleichnamigen Passübergang Wildhaus (6. Pass) der dich hinunter nach Gams (km 132.5) ins Rheintal bringt. Nach 100 m biegst du bereits nach rechts in die Grabserstrasse ab und fährst auf der Nebenstrasse über Grabs (km 135)  in Richtung Buchs. Auf der Churerstrasse geht's weiter über Weite-Wartau (km 147.5) bis zum Wegweiser Balzers bei km 149.5. Überquere den Rhein - nun bist du im Fürstentum Lichtenstein - und fahre bis Balzers (km 151).

Balzers ist Startort deines 7. Passes dem St.Luzisteig. Halte dich an die Wegweiser St.Luzisteig / Maienfeld und fahre auf der 44 wieder zurück in die Schweiz und hinauf zur Passhöhe (km 157) und dann hinunter nach Maienfeld das du bei km 159.7 erreichst.
Durchfahre Maienfeld, via Aeulistrasse erreichst du nach links abbiegend die Landstrasse welche dich nach Landquart bringt (km 164.5). Nun folgen 2 Kreisel, beim 2. Kreisel biegst du nach links ab und folgst dem Wegweiser Richtung Davos. Auf der gut ausgebauten Hauptstrasse fährst du nun das Prättigau hinauf bis km 192.5. Nun nicht die Umfahrungsstrasse wählen, sondern auf der alten Strasse nach Klosters fahren (km 194.5).

Klosters ist Start zum Wolfgangpass (8. Pass). Durchfahre Klosters, die Strasse führt alsdann am Autoverlad Vereina vorbei hinauf zur Passhöhe (km 203)  und hinunter, zuletzt dem Davosersee entlang, nach Davos (km 206).  Anfangs Davos biegst du links ab und folgst dem Wegweiser Flüelapass. Die gut ausgebaute Strasse 28  bringt dich auf den fahrerisch und landschaftlich wunderschönen Flüelapass (9. Pass) hinauf zum Hospiz (km 218.8) und hinunter ins Unterengadin nach Susch (km 231.5) Im alterwürdigen Ort Susch biegst du nach rechts ab und erreichst bei km 238 Zernez.

Zernez ist Start zu deinem 10. Pass dem Ofenpass. Biege mitten in der Ortschaft links ab, folge dem Wegweiser Ofenpass / Pass dal Fuorn und rauf geht's auf der 28 durch den Nationalpark hinauf zur Passhöhe bei km 259.3 und hinunter ins Münstertal bis nach Sta. Maria, dem Endpunkt des Ofenpasses (km 272.5).

Du hast deine Ausweispapiere stets dabei, nicht wahr? Die brauchst du vielleicht, denn der kurvenreiche und schmale Umbrailpass (11. Pass) führt dich nach Bormio in Italien. Alles klar?
Biege mitten in Sta. Maria nach rechts ab auf die Umbrailstrasse, zwischendurch weist der Umbrail noch wenige 100-Meter gut befahrbare Naturstrasse auf, Kurven, Kurven und du bist oben auf der Passhöhe und zugleich Landesgrenze (km 285.9). Fahre bis zum leerstehenden Zoll Italia, dein Weg führt nun rechts hinunter nach Bormio. Oder willst du rasch einen Abstecher hinauf zur Passhöhe des Stilfserjochs / Passo dello Stelvio machen? Musst du entscheiden! Auf jeden Fall führt vom Zollgebäude rechts abbiegend dein Weg mit oder ohne Abstecher nun kurvenreich und durch viele Tunnels hinunter nach Bormio das du bei km 304 erreichst. 

Dein nächstes Ziel ist Tirano, für diese Strecke empfehle ich dir die Schnellstrasse SS38. Halte dich in Bormio an die Wegweiser Tirano / SS38 und fahre auf dieser Strasse bis nach Tirano das du bei km 341 erreichst. Auch hier gilt: Tirano - den Wegweisern Svizzera folgend - auf der SS38 durchfahren und kurz vor km 342 nach rechts auf die SS38dirA Richtung Berninapass abbiegen. Aufpassen: Hier hat es Geleise der Berninabahn, bei Nässe Rutschgefahr!
Bei km 343.6 erreichst du wieder die Landesgrenze. In Campocologno durchfährst du den Zoll und jetzt führt dein Weg auf der 29 rauf durch das Puschlav. Bei Brusio kannst du den bekannten Viadukt der Berninabahn bestaunen und später fährst du dem Lago di Poschiavo entlang bis nach Poschiavo das du bei km 357 erreichst.

Poschiavo ist Start zu deinem 12. und letzten Pass dieser Tour, dem Berninapass. Fahre auf der bestens präparierten "Piste" los, die Kurven hoch Richtung Passhöhe. Bei km 371.7 kommst du an der Abzweigung Richtung Livigno vorbei. Weiter bergwärts bis zur Passhöhe bei km 375 und dann hinunter, zuerst dem Lago Bianco entlang, bis du bei km 388.5 in Pontresina dem Ende deiner heutigen Etappe eintriffst. Ein schönes Stück Schweiz, diese 10. Tour!
Du kannst deine Tour nahtlos mit Vorschlag 11 weiterführen.




Motorradfahren - das schönste Hobby



Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 27.02.2015. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - Übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: http://motofun.ch/tourenvorschlaege_2_2015.html