Motorradtour Caprino (TI)

Maroggia - Arogno - Pugerna - Caprino und zurück

Fast gegenüber der Stadt Lugano liegt die italienische Exklave Campione d'Italia, diese ist von Brissone her erreichbar. Am gleichen Ufer des Lago di Lugano liegt - in Richtung Porlezza - wieder auf Schweizerhoheitsgebiet - der kleine Weiler Caprino der auf 272 m.ü.M. liegt.

Von Campione her existiert keine Strassenverbindung, Caprino ist am Einfachsten per Schiff erreichbar. Es gibt aber eine Strassenverbindung, eine richtige Motorradtour. Von Maroggia (TI) her führt die gut 9 km lange Strasse bergwärts nach Arogno, welches auf 606 m.ü.M. liegt. Anfangs des Dorfes zweigt die Strasse die nun deutlich schmäler wird, nach links ab und steigt hoch bis zum Oratorium San Vitale, dies ist zugleich der höchste Punkt der Tour bei 687 m.ü.M..
Von hier aus sinkt das Trasse, - durchgehend asphaltiert -  kontinuierlich ab bis Pugerna und weiter nach Caprino. An Kurven fehlt es nicht, aber auch nicht an grandiosen Ausblicken hinunter auf den Lago di Lugano, die Berge und all die angrenzenden Dörfer. 

Ganz unten am See beim Parkplatz befindet sich das Grotto San Rocco, hier wird für dein leibliches Wohl gesorgt, -  bevor du nach einer verdienten Rast den gleichen Weg zurück nach Arogno und weiter hinunter nach Maroggia fährst.

Du liebst schmale Strassen, wenig Verkehr, Kurven, grandiose Ausblicke? Ja, dann fahr die Tour, sie wird dir gefallen.

Tipp: Klicke in der Karte oben links auf den Dateinamen, die Karte öffnet sich in einem neuen Fenster. Hier findest du die örtlichen Wetterangaben, schalte den Vollbildmodus und allenfalls die Anzeige "km" ein, so kannst du die Route bequem verfolgen. Mit Klick auf das Stapelsymbol kannst du die Route in verschiedenen Ansichten betrachten.
Hilfe zum Download der Karte auf dein Navi.





Geradeaus führt der Weg in die Ortschaft Arogno und weiter über die schmale Strasse hoch Richtung Valmara nach Italien. Der kurze Abstecher in die geschichtsträchtige Ortschaft mit den altehrwürdigen Steinhäusern und der prächtigen Kirche lohnt sich.


Nach dem kurzen Abstecher in die Ortschaft, geht's aber nun weiter Richtung Caprino. Ein Blick zurück nach Arogno und schon bist du oben beim Oratorium San Vitale. Dies ist zugleich der höchste Punkt der Tour bei 687 m.ü. M., von jetzt an sinkt die Strasse kontinuierlich, - natürlich via schöner Kurven - hinunter nach Pugerna und weiter bis Caprino.


Nach einer wohlverdienten Rast hier an den Gestaden des Luganersees, gestärkt und wieder voller Tatendrang bist du bereit für die Rückfahrt. Zuerst wieder hoch bis zum Oratorium und dann hinunter über Arogno nach Maroggia. Mach langsam, geniesse die Tour! 


Du bist wieder zurück in Maroggia. Auf dieser Tour hast du ein Stück unbekanntes Tessin erlebt und kennengelernt; - ich wette die Tour hat dir gefallen. Ich wünsche dir weiterhin gute und unfallfreie Fahrt. 

Alle Unterlagen: © Hermann Ryter 

Nach oben

Zuletzt bearbeitet am 16.11.2019. © Hermann Ryter - E-Mail: h.ryter@bluewin.ch - Private Homepage: www.ryter-hermann.ch

Home (www.motofun.ch) - übersicht - Impressum - Druckversion

URL dieser Seite: https://motofun.ch/touren_schweiz/caprino.html